icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Neue kriminelle Masche in Frankreich: Passanten nach Konsum vergifteter Zigaretten beraubt

Neue kriminelle Masche in Frankreich: Passanten nach Konsum vergifteter Zigaretten beraubt
Zigarettenstummel in Lyon, Frankreich, 14. Juni 2018.
In der französischen Stadt Roanne gab es bereits sechs Opfer dieser neuen kriminellen Masche. Nachdem sie selbstgedrehte Zigaretten von Fremden rauchten, wurden sie in einen komatösen Zustand versetzt und ihrer persönlichen Wertgegenstände beraubt.

Es wird vermutet, dass lokale Banden hinter den Diebstählen mithilfe vergifteter Zigaretten steckten. Die sechs Betroffenen in der Stadt Roanne litten unter Lethargie, gerieten in ein Delirium oder befanden sich in einem komatösen Zustand. Einige mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ähnliche Fälle habe es zuvor auf der Insel La Réunion gegeben. Welche Substanz den Zigaretten beigemischt wurde, müssten Tests noch ergeben.

Die Opfer rauchten jeweils vier bis sechs der selbstgedrehten Zigaretten. Als sie wieder zu sich kamen, fehlten ihre persönlichen Wertgegenstände, darunter auch Mobiltelefone. Auf La Réunion heißen die chemischen Zigaretten mit synthetischem Cannabis "Chim". Die Wirkung ist 20- bis 200-mal stärker als bei gewöhnlichem Cannabis. Ursprünglich aus den USA kamen sie 2011 erstmalig auf die Insel Mayotte, bis sie La Réunion erreichten.

Videos von Berauschten tauchten in den sozialen Medien auf. Die Dealer verkauften die Drogen konsumfertig als gerollte Zigaretten. Jetzt kamen sie wohl auf dem französischen Festland zum Einsatz, um unbedarfte Konsumenten zu bestehlen. 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen