icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Fast die Hälfte aller Neuwagen in Norwegen elektrisch – Tesla 3 führt Liste an

 Fast die Hälfte aller Neuwagen in Norwegen elektrisch – Tesla 3 führt Liste an
Brauchte ein wenig Zeit, um "in die Läden" zu kommen, doch nun scheint es zu laufen: der Tesla 3.
In der ersten Jahreshälfte 2019 waren in Norwegen fast die Hälfte aller Neufahrzeuge Elektroautos. Das waren etwa ein Viertel mehr als zum gleichen Vorjahreszeitraum. Norwegen hält so seine weltweite Spitzenposition beim Verkauf von Elektrofahrzeugen.

Insgesamt waren 48,4 Prozent aller von Januar bis Juni verkauften Neuwagen in Norwegen Elektroautos. Im Jahr 2018 betrug der Anteil noch 31,2 Prozent. Teslas Modell 3 war Norwegens meistverkauftes Fahrzeug, sagte der Norwegische Straßenverband (NRF) bei der Bekanntgabe der neuesten Verkaufsdaten am Montag.

Insgesamt waren 48,4 Prozent aller von Januar bis Juni verkauften Neuwagen Elektroautos, womit jetzt schon die 31,2 Prozent für das Gesamtjahr 2018 übertroffen wurden. Norwegen ist somit mit Abstand die weltweit führende Nation beim Kauf von Elektroautos.

Elektrobusse des chinesischen Elektro-Fahrzeugherstellers BYD in Santiago angekommen.

Im gesamten ersten Halbjahr 2019 war Tesla die meistverkaufte Automarke

Mit dem Ziel, den Verkauf von Diesel- und Benzinmotoren bis Mitte des nächsten Jahrzehnts einzustellen, befreit Norwegen batteriebetriebene Autos von den hohen Steuern, die auf Fahrzeuge mit fossilen Brennstoffen erhoben werden. Darüber hinaus bietet es Vorteile wie beispielsweise Ermäßigungen bei der Maut.

Die Regierung hat Marken wie Tesla, Nissan, Hyundai und BMW gestärkt, die alle vollelektrische Fahrzeuge anbieten, im Gegensatz zu Hybriden, die Elektromotoren zum Antrieb verwenden, aber auch einen Verbrennungsmotor besitzen. Hersteller ohne vollelektrische Angebote, wie Ford und Mercedes, sind im Absatz rückläufig. Beide haben allerdings angekündigt, ab 2020 Elektroautos in Norwegen anzubieten.

Tesla verkaufte im Juni in Norwegen 3.760 Fahrzeuge, was einem Anteil von 24,5 Prozent an allen Autos im Monat entsprach. Auch im gesamten ersten Halbjahr war Tesla die meistverkaufte Marke.

Mehr zum Thema - Bank of America: Elektroautos werden Ölnachfrage innerhalb von zehn Jahren zerstören

Der größte Teil des Umsatzes entfiel auf das mittelgroße Modell 3, während die größeren Modelle S und X im Vergleich zum Vorjahr geringere Absätze verzeichneten.

Die Internationale Energieagentur (IEA), zu der bei der Zählung von Elektroautos auch die meistverkauften Plug-in-Hybride gehören, maß den Anteil Norwegens im Jahr 2017 mit 39 Prozent des Umsatzes, weit vor dem zweitplatzierten Island mit 12 Prozent und Schweden mit 6 Prozent.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen