icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Abschuss der MH17: Untersuchung ist "eine politische Farce" (Video)

Abschuss der MH17: Untersuchung ist "eine politische Farce" (Video)
Die Ergebnisse des "Joint Investigation Team" zum Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17 werden nicht nur von Russland, sondern auch vom Premierminister Malaysias scharf kritisiert.
In den Niederlanden wurden vier Verdächtige wegen ihrer angeblichen Beteiligung am Abschuss der Passagiermaschine MH17 angeklagt. Russland weist jede Beteiligung von sich. Informationen Moskaus zum Fall werden ignoriert. Auf die "Beweise" darf man daher gespannt sein.

Malaysia-Airlines-Flug MH17 von Amsterdam nach Kuala Lumpur wurde am 17. Juli 2014 über der Ostukraine von Unbekannten abgeschossen. Für die Presse der NATO-Staaten stand mit Russland umgehend der Schuldige fest. Das Joint Investigation Team (JIT) umfasst mehrere vom Absturz betroffene Staaten. Sogar die Ukraine ist Teil des Teams und verfügt dort über ein Vetorecht, Russland hingegen ist ausgeschlossen. Während Malaysias Premierminister Mahathir bin Mohamad den Abschlussbericht als "politisch motiviert" bezeichnete, erklärte sich der malaysische JIT-Vertreter mit dem Bericht einverstanden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen