icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

TV-Serie vs. Realität: Exklusiv-Interview mit Generalmajor Tarakanow über Tschernobyl-Katastrophe

TV-Serie vs. Realität: Exklusiv-Interview mit Generalmajor Tarakanow über Tschernobyl-Katastrophe
Leiter der Liquidatoren-Abteilung Generalmajor Nikolai Tarakanow im Gespräch mit RT
Die Fernsehserie "Chernobyl" des Senders HBO hat immenses Interesse an der Nuklearkatastrophe von 1986 geweckt. Eine der Schlüsselfiguren bei den Aufräumarbeiten nach der Tragödie war der sowjetische Generalmajor Nikolai Tarakanow.

Er hat die sogenannte Liquidatoren-Abteilung geleitet, deren Aufgabe es war, radioaktives Material vom AKW-Gelände zu beseitigen. Laut Tarakanow wird die Katastrophe für immer Teil seines Lebens bleiben.

Die Tschernobyl-Katastrophe gilt als der größte AKW-Unfall der Geschichte. Fast 600.000 Menschen wurden von der Explosion am Kernkraftwerk betroffen. Laut Einschätzungen sind bis zu 4.000 Menschen an deren Folgen frühzeitig gestorben. Die Strahlenwerte im Epizentrum hatten die tödliche Dosis mehrfach übertroffen. Nikolai Tarakanow erinnert sich an diese Ereignisse.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen