icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Anhörung zu Assange-Abschiebung erst im Februar 2020

Anhörung zu Assange-Abschiebung erst im Februar 2020
Assange-Unterstützer am Freitag in London
Über die Auslieferung von Julian Assange soll erst im Februar 2020 entschieden werden. Das zuständige Londoner Gericht setzte am Freitag einen entsprechenden Termin für die Anhörung des Aktivisten. Assanges Anwälte akzeptierten das Datum.

Die Anhörung von Julian Assange, in deren Folge über das Auslieferungsersuchen der USA entschieden wird, findet erst im Februar nächsten Jahres statt. Das entschied der Westminster Magistrates Court am Freitag in London. Die Anhörung soll fünf Tage dauern und am 25. Februar 2019 beginnen.

Die Anwälte des Aktivisten haben das Datum akzeptiert und beantragt, dass so schnell wie möglich ein Richter ernannt wird.

Dem WikiLeaks-Gründer Assange wird von US-Behörden Spionage vorgeworfen. Im Falle einer Auslieferung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

Vor dem Gericht protestierten Unterstützer Assanges und forderten dessen Freilassung.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen