icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukrainischer Abgeordneter will Kriegserklärung gegen Russland erwirken

Ukrainischer Abgeordneter will Kriegserklärung gegen Russland erwirken
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der Stabschef der ukrainischen Streitkräfte treffen sich mit den Soldaten einer Panzereinheit im Gebiet Luhansk, 12. April 2017.
Heute ging der Antrag eines Abgeordneten in das ukrainische Parlament ein, der den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Russland und die Kriegserklärung an das Nachbarland fordert. Wann die Werchovna Rada über den Antrag entscheidet, ist noch nicht bekannt.

Dem ukrainischen Parlament wurde am 21. Dezember ein Gesetzentwurf zur Kriegserklärung an Russland vorgelegt. Der vollständige Titel des Dokuments lautet "Entwurf einer Resolution über den Appell der Werchowna Rada der Ukraine an den Präsidenten der Ukraine betreffend die Kriegserklärung, den Abbruch der diplomatischen Beziehungen und die Einstellung der Verkehrsbeziehungen zur Russischen Föderation".

Das Dokument wurde von dem Abgeordneten Vitali Kuprij vom Block Petro Poroschenko eingereicht. Die Werchowna Rada hat den Eingang des Dokuments bestätigt. Wann über den Entwurf debattiert werden soll, steht noch nicht fest.

Ukrainischer Abgeordneter will Kriegserklärung gegen Russland erwirken

Am 20. Dezember verkündete der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine, Olexander Turtschynow, dass die Kiewer Regierung eine weitere Marinegruppe mit sogenannten "internationalen Beobachtern" durch die Kertsch-Straße schickt.

Großbritannien hat unterdessen angekündigt, ein weiteres Schiff ins Schwarze Meer zu entsenden, als Zeichen der Solidarität zur Ukraine. Die ukrainische Botschaft in London hat die Weltgemeinschaft aufgerufen, Großbritannien zu unterstützen und ebenfalls Kriegsschiffe zu schicken.

Mehr zum Thema - Ukraine lehnt Angebot von Waffenstillstand über Weihnachten und Neujahr ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen