icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Spionagedrohne fliegt über Ostukraine und nähert sich auf wenige Kilometer Krim-Halbinsel

US-Spionagedrohne fliegt über Ostukraine und nähert sich auf wenige Kilometer Krim-Halbinsel
RH-4 Global Hawk © Quelle: Northrop Grumman
Berichten zufolge wurde eine Global-Hawk-Drohne des US-Militärs entdeckt, die eine einstündige Spionagemission über der Ostukraine und in der Nähe der Krim zusammen mit einem weiteren US-Überwachungsflugzeug flog.

Die RQ-4 Global Hawk glitt über die vom Krieg zerrüttete Ostukraine. Die Drohne näherte sich auf bis zu 40 Kilometer der russischen Krimküste. Die Website PlaneRadar, die Militärflüge weltweit verfolgt, berichtete am Samstag in einer Reihe von Tweets über die Mission.

Es wird davon ausgegangen, dass das unbemannte Flugzeug gegen 9:00 Uhr GMT von einer Einrichtung der US-Marine auf der NATO-Basis Sigonella in Sizilien, Italien, gestartet ist.

Nachdem die Global Hawk den Himmel der Ukraine von West nach Ost durchquerte, drehte das unbemannte Flugzeug ab und steuerte auf das Schwarze Meer zu, wo es von einem P-8 Poseidon Spionageflugzeug begleitet wurde.

Die vom Rüstungskonzern Northrop Grumman gebaute RQ-4 Global Hawk wird in der Regel eingesetzt, um hochauflösende Bilder über Zielgebieten zu sammeln. Es soll bis zu 100.000 Quadratkilometer Gelände pro Tag erfassen können, was in etwa der Größe von Südkorea oder Island entspricht.

Die von Boeing entwickelte P-8 Poseidon ist ein Seefernaufklärungs- und U-Boot-Jagdflugzeug, das für Frühwarnmissionen eingesetzt wird. Seine Waffensysteme umfassen Torpedos, Harpoon-Antischiffs-Raketen und andere Munition.

Dies ist nicht das erste Mal, dass US-Spionagedrohnen vor der russischen Küste entdeckt wurden. Im vergangenen Jahr berichteten die russischen Streitkräfte, dass US- und NATO-Luftpatrouillen im internationalen Luftraum in der Nähe des russischen Territoriums zunehmend Präsenz zeigen. In vielen Fällen mussten russische Kampfjets starten, um verdächtige Flugzeuge abzufangen.

Gelegentlich führte dies zu gefährlichen Annäherungen. Im Januar dieses Jahres zwang ein russischer Su-27 Flanker Kampfjet ein US-amerikanisches Lockheed EP-3 Überwachungsflugzeug, seine Mission über dem Schwarzen Meer abzubrechen.

Während das Pentagon die Manöver des russischen Piloten als "unsicher" bezeichnete, entgegnete Moskau, es habe keine wirkliche Notsituation am Himmel gegeben.

Mehr zum Thema - Lawrow in Berlin: „Die Potentiale aller Staaten des eurasischen Kontinents zusammenlegen“

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen