icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Der Mädchen wegen: Schweden geht gegen islamische Schulen vor

Der Mädchen wegen: Schweden geht gegen islamische Schulen vor
Schwedische Schülerinnen feiern ihren Schulabschluss, Stockholm, 2. Juni 2009.
Nach Plänen der schwedischen Regierung sollen religiöse Einflüsse aus schwedischen Schulen verschwinden. Um das "fundamentale Recht" auf Gleichheit der Geschlechter zu wahren, werden die Bedingungen für unabhängige religiöse Schulen verschärft.

Gustav Fridolin, schwedischer Bildungsminister unter der derzeitigen Regierung Stefan Löfvens, sagte gegenüber der Zeitung Aftonbladet

Die Regularien werden verschärft. Diejenigen, die grundsätzliche Werte rund um Gleichberechtigung und Menschenrechte nicht unterstützen, sollten keine freien (unabhängigen) Schulen in Schweden führen dürfen.

Die neuen Regularien sollen Schulen helfen, Gleichberechtigung zu lehren, und den Schülern erlauben, ihre Interessen und Fähigkeiten auszubauen: 

Kein Kind sollte direktem oder indirekten Zwang ausgeliefert sein, an irgendeiner schwedischen Schule an religiösen Aktivitäten teilzunehmen. Und jegliche Erziehung soll komplett frei von religiösen Einflüssen sein.  

Paar im Bett, Berlin; Deutschland, 22. Januar 2018.

Die neuen Restriktionen werden muslimisch geprägte Schulen am härtesten treffen. In der schwedischen Stadt Borås gaben Behörden gerade grünes Licht für die Eröffnung einer islamischen Grundschule und einer islamischen Freizeiteinrichtung. Betrieben wird diese von der religiösen nichtstaatlichen Schule Römosseskolan, welche bei vorherigen Schulinspektionen in die Kritik geraten war. Demnach sahen Lehrer weg, wenn Jungen Mädchen verletzten. Der Rektor der Römosseskolan Göteborg Abdirizak Waberi hatte in einer Dokumentation der SVT-Nachrichten gesagt, er wolle in einem Land leben, in welchem die Scharia gilt. 

Hijab-Tag an einer Römosseskolan:

Die Stadt, die diese Entscheidung als eine Niederlage für die Integration von Mädchen sieht, will dagegen vorgehen. Nun soll das oberste Verwaltungsgericht über den Fall entscheiden. 

Laut Fridolin sollte jede Schule frei von Religion sein. Ausgenommen seien jüdische Schulen: 

Es gibt keinen Grund, jüdische Schulen anzugreifen, die in Schweden seit den 50er-Jahren bestehen. 

Schweden hat über 60 religiöse Schulen, die Mehrheit davon ist christlich, rund 11 sind islamisch, und eine Handvoll sind jüdisch. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen