Schweden: Mutmaßlicher Handgranaten-Angriff in Malmö

Schweden: Mutmaßlicher Handgranaten-Angriff in Malmö
Archivbild.
In der schwedischen Stadt Malmö ist es zu einer Explosion vor einer Polizeistation gekommen. Berichten zufolge handelt es sich um einen Handgranaten-Angriff. Verletzte gab es laut ersten Meldungen keine.

Eine Polizeisprecherin erklärte, dass der Bereich um die Polizeistation abgesperrt wurde, berichtete die Zeitung Aftonbladet. Die Bombenspezialisten der Polizei seien auf dem Weg zum Angriffsort. Der Vorfall soll sich gegen 21 Uhr im Eingangsbereich der Polizeiwache ereignet haben.

Lokalen Medienberichten zufolge ist die Explosion durch eine Handgranate zustande gekommen. Allerdings bestätigten die Behörden dies bisher nicht. Der Aftonbladet-Fotograf berichtete, dass die Polizei zwei Verdächtige inhaftiert habe. Auch dies bestätigten die Behörden bisher nicht.

Die Polizei wurde in Bereitschaft versetzt. Schwer bewaffnete Beamte sicherten strategische Punkte in der Stadt.