Hubschrauber-Kollision nahe Rothschild-Anwesen in Grafschaft Buckinghamshire: Mehrere Tote bestätigt

Hubschrauber-Kollision nahe Rothschild-Anwesen in Grafschaft Buckinghamshire: Mehrere Tote bestätigt
In der englischen Grafschaft Buckinghamshire sind bei einer Kollision zwischen einem Flugzeug und Hubschrauber mehrere Menschen zu Tode gekommen. Berichten zufolge landeten Trümmerauf dem Gelände der Rothschild-Familie, dem Waddesdon Manor House.

Die Abteilung für Flugunfall-Untersuchungen wurde informiert, und die Mitarbeiter sind auf dem Weg zur Unfallstelle. Auch Feuerwehr- und Rettungsdienste sind im Einsatz und die Erhaltung des Lebens ist oberstes Gebot, so der Sprecher der Thames Valley Police

Mindestens sieben Feuerwehrfahrzeuge sind vor Ort. Die Feuerwehr ließ eine Drohne über das Wrack fliegen, um nach Überlebenden zu suchen. Das Gebiet ist abgesperrt. Es ist noch nicht klar, was die Kollision verursacht hat.

Mitarbeiter des Rothschild-Anwesens sollen dabei geholfen haben, Einsatzfahrzeuge an den Ort der Tragödie zu bringen, während die Polizei das Gebiet weitläufig absperrte.

Bei dem Flugzeug soll es sich um ein Kleinflugzeug handeln, das mit einem Hubschrauber kollidierte. Britischen Berichten zufolge, die sich auf einen Augenzeugen berufen, soll sich die Kollision nicht direkt über dem Schlossgut ereignet haben, sondern über einem angrenzenden Waldstück. Die Trümmer jedoch sollen bis aufs Anwesen geschleudert worden sein.

Das Rothschild-Anwesen in Waddesdon

Auf dem Twitter-Account des Anwesens wurde soeben bestätigt, dass der Unfall sich nicht über dem Anwesen ereignet hat und somit auch niemand auf dem Anwesen verletzt wurde:

Direkte Anwohner berichten von einem lauten Knall. Ein Ortsansässiger berichtet MailOnline: "Mein Vater hörte einen lauten Knall. Meine Mutter sagte, ein Mann, bei dem es sich wohl um einen Spaziergänger handelte, rannte dann zum Gut hinauf, um zu sagen, dass es einen Unfall gegeben hatte."