Barcelona: Rede des katalanischen Präsidenten Puigdemont um eine Stunde verschoben

Barcelona: Rede des katalanischen Präsidenten Puigdemont um eine Stunde verschoben
Der katalanische Präsident Carles Puigdemont trifft im Parlament ein.
Die mit Spannung erwartete Rede des katalanischen Präsidenten wurde um eine Stunde verschoben. Statt um 18 Uhr soll sie heute gegen 19 Uhr stattfinden. RT Deutsch sendet einen Livestream der vermutlich alles entscheidenden Rede in englischer Übersetzung.

Der Parlamentsauftritt des Chefs der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, ist um eine Stunde verschoben worden. Der 54-Jährige wolle nun am Dienstag um 19:00 vor den Abgeordneten in Barcelona sprechen, berichtete der Fernsehsender La Sexta. Gründe für die Verzögerung wurden nicht genannt. Mit Spannung wird erwartet, ob Puigdemont am Abend die Unabhängigkeit der Region ausrufen wird.

In Katalonien wohl kaum mehr beliebt: Spanische Polizisten bei dem Versuch, ein Wahllokal zu stürmen.

Zuvor hatten sich Tausende Menschen vor dem Parlament versammelt. Das Parlament selbst ist am „Parc de la Ciutadella“ weiträumig abgesperrt, schon seit 10 Uhr am Morgen kommen die Passanten nicht mehr durch. Mehr als 1.000 Journalisten aus der ganzen Welt haben sich akkreditiert. Katalanische Polizisten bewachen alle Eingänge, sie befürchten, dass es Proteste geben wird, wenn der Mann spricht, auf den zur Stunde die ganze Welt schaut: Carles Puigdemont, Chef der Regionalregierung, der kurz nach 17 Uhr im Parlament eingetroffen sein soll.

RT Deutsch sendet ab 19 Uhr einen Livestream der vermutlich alles entscheidenden Rede in englischer Übersetzung.