Frankreich: Proteste gegen Macrons Arbeitsmarktreformen

Frankreich: Proteste gegen Macrons Arbeitsmarktreformen
In Frankreich haben Gewerkschaften zu Streiks und Protesten aufgerufen. Der Unmut richtet sich gegen die Arbeitsmarktreformen des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Das arbeitgeberfreundliche Gesetz soll Einstellungen und Entlassungen von Arbeitern erleichtern. In ganz Frankreich gab es 4.000 Arbeitsniederlegungen und 200 Kundgebungen. In Paris kam es zu Ausschreitungen.

Präsident Macron flog unterdessen in die französische Karibik. Offiziell wegen der Schäden, die der Hurricane Irma dort angerichtet hat.