Spanien: Anzahl der Migranten aus Afrika steigt

Spanien: Anzahl der Migranten aus Afrika steigt
Im Hafen der spanischen Stadt Malaga traf am Montag ein Rettungsschiff mit 53 Migranten an Bord ein. In diesem Jahr sind bereits über 6.500 Migranten aus Afrika in Spanien eingetroffen.
Zwischen Januar und Juni dieses Jahres sind über 6500 afrikanische Migranten in Spanien angekommen. Ein erheblicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auf einen Ansturm, wie in Italien gerade erlebt, ist Spanien nicht angemessen vorbereitet.

Auch auf den griechischen Inseln sind in diesem Jahr bereits 14.000 Migranten eingetroffen. Auf Lesbos gab es am Montag in einem Lager ein großes Feuer.
Der Historiker Paolo Bernadini denkt, die EU verfolge in der Migrantenkrise keine einheitliche Politik. Sie zeige sich nicht in der Lage, die Anzahl der Migranten zu kontrollieren. In Zukunft würden noch mehr Migranten in Italien, Griechenland und Spanien ankommen.

Mehr zum Thema:  Flüchtlingskrise: EU will Italien mithilfe libyscher Küstenwache entlasten