Nach London-Anschlag: Theresa May droht, Menschenrechte einzuschränken

Nach London-Anschlag: Theresa May droht, Menschenrechte einzuschränken
Nach dem Terroranschlag in London droht Großbritanniens Premierministerin Theresa May damit, Menschenrechte dem Kampf gegen den Terror zu opfern.
Nach dem Anschlag von London und kurz vor den Parlamentswahlen kündigt die britische Premierministerin Theresa May ein hartes Vorgehen gegen Terroristen, Terrorverdächtige und Gefährder an. Sollte die Gesetzgebung zu Menschenrechten dem Vorhaben im Wege stehen, so müssten diese Gesetze geändert werden.

Unterdessen tauchen weitere Details über einen der Londoner Terroristen auf. So wurde Khuram Butt vom Inlandsgeheimdienst MI5 zwar überprüft, aber für unwichtig befunden. Auch Butts Nachbarn und ehemalige Freunde haben die Sicherheitsdienste schon frühzeitig vor ihm gewarnt – jedoch ohne Folgen.

ForumVostok
MAKS 2017