Polizeieinsatz in Paris - "Jugendliche drohten Bus zu sprengen"

Polizeieinsatz in Paris  - "Jugendliche drohten Bus zu sprengen"
Die französische Polizei führt in Paris eine Sonderoperation durch. Ein verdächtiges Paket sei in einem Bus entdeckt worden. In sozialen Netzwerken gibt es davon Berichte, dass „junge Leute drohen das Fahrzeug zu sprengen“. Die Gegend um das 14. Arrondissement sowie die nahe liegende U-Bahn-Station Gobelins sind aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Drei junge Menschen weigerten sich, den Anordnungen der Polizei zu folgen, und fingen an, den Beamten zu drohen, dass sie „den Bus in die Luft jagen“ werden, gab France Info mit Verweis auf die Behörde bekannt.

Bilder in den Sozialen Medien zeigten zwei Menschen, die mit ihren Gesichtern auf dem Boden lagen, umringt von Polizisten. Nach den Festnahmen wurde der Bus nach Sprengstoffmitteln  durchsucht.