EU-Regierungen: Verschlüsselte Messenger-Dienste sind ein Sicherheitsproblem

EU-Regierungen: Verschlüsselte Messenger-Dienste sind ein Sicherheitsproblem
Europäische Regierungen sehen in der Verschlüsselung von Instant Messengern ein Risiko. Terroristen könnten so unterhalb der Überwachungsschwelle von Staaten kommunizieren. Auch Netzwerke wie Google oder Facebook müssten mehr unternehmen, um radikale Inhalte zu löschen und deren Urheber zu sperren.

Laut der britischen Prermierministerin Theresa May, verlagere sich der Kampf zunehmend vom Schlachtfeld ins Internet. Sicherheitsexperten sehen in einem Verbot von Messengern oder deren Verschlüsselung wenig Sinn. Radikale Gruppen könnten Apps aus dem Darknet nutzen oder ganz einfach ihre eigenen Apps entwickeln.