Ausschreitungen bei Mai-Demos in Paris: Zusammenstöße mit Molotowcocktails

Molotowkoktais in Paris
Einsatz von Brandsätzen bei den Ausschreitungen in Paris am 1. Mail 2017 in Paris.
Mit Kundgebungen am Tag der Arbeit beginnt in Frankreich der Endspurt im Wahlkampf. Bei Zusammenstößen in Paris wurden laut lokalen Medienberichten mindestens drei Menschen verletzt, Polizisten brannten. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Die Nachrichtenagentur Sputnik berichtet von Zusammenstößen bei den Mai-Demonstrationen in Paris. Um 14:30 Uhr begann eine Demo gegen die Präsidentschaftskandidatin und Front-National-Chefin, Marine Le Pen. An der Aktion nahmen zahlreiche Syndikate teil, darunter der Allgemeine Gewerkschaftsbund Frankreichs.

Gleichzeitig wollten die Anhänger der Bewegung „La France insoumise“ („Das aufständische Frankreich“) des gescheiterten Präsidentschaftskandidaten Jean-Luc Mélenchon unter dem Motto "Weder Le Pen noch Macron" demonstrieren. 

Am 7. Mai findet in Frankreich die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen statt. Dabei wird Marine Le Pen erneut gegen ihren Rivalen und den Sieger der ersten Runde, den Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron von der Bewegung „En Marche!“ (zu Dt.: „Vorwärts!“), antreten.

Es wird aktualisiert. 

ForumVostok