Flüchtlinge aus der Ostukraine erzählen: "Warum kommen sie, um uns zu töten?"

Flüchtlinge aus der Ostukraine erzählen: "Warum kommen sie, um uns zu töten?"
Protest vor der ukrainischen Botschaft in Riga, Lettland am 4. April 2017.
Die ukrainische Armee zieht wieder schweres Kriegsgerät an die Demarkationslinie zu den nicht anerkannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk. Wenn es zum Beschuss kommt, sind die Zivilisten wieder gefährdet. Etwa eine Million Menschen sind bereits nach Russland geflohen.

RT Deutsch sprach mit einigen von ihnen in der russischen Stadt Belgorod. Die Stadt liegt nahe der ukrainischen Grenze und hat tausende Kriegsflüchtlinge aus dem Donbass beheimatet.