Wahlkampf in Frankreich: Wo gewählt wird, sind russische Hacker nie fern

Wahlkampf in Frankreich: Wo gewählt wird, sind russische Hacker nie fern
Die beiden französischen Präsidentschaftskandidaten Marine Le Pen (R) und Emmanuel Macron.
Im französischen Fernsehen beleidigen sich Marine Le Pen und Emmanuel Macron nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen gegenseitig. So laufen die Kandidaten nicht Gefahr, sich direkt mit dem Gegenüber auseinandersetzen zu müssen. Ein Wahlkampf, der sich rein auf Emotionen beschränkt.

Dazu gehört auch der Vorwurf, russische Hacker hätten Macrons Wahlkampf ins Visier genommen. Beweise gibt es wieder keine.