Frankreich: Die etablierten Parteien sind raus, Wahlverlierer unterstützen Macron

Frankreich: Die etablierten Parteien sind raus, Wahlverlierer unterstützen Macron
Jean-Luc Melenchon, der Kandidat der linken Front, am Sonntag mit Unterstützern bei einem Wahllokal in Paris, 23. April 2017.
Die Konservativen und die Sozialisten haben die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen verloren. Nach ihrer Niederlage haben Francois Fillon und Benoit Hamon ihre Unterstützer aufgefordert, Emmanuel Macron zu wählen.

Dieser geriert sich als Politik-Rebell, entpuppt sich bei näherer Betrachtung jedoch auch als Kandidat des Establishments. Emmanuel Macron und Marine Le Pen werden im zweiten Wahlgang gegeneinander antreten. Der linke Kandidat Jean-Luc Mélenchon gab keine Wahlempfehlung ab.