Polizei: Angreifer in London war Khalid Masood - Berichten zufolge ein Englischlehrer und Konvertit

Polizei: Angreifer in London war Khalid Masood - Berichten zufolge ein Englischlehrer und Konvertit
"Warum?", fragen sich die Londoner nach dem tödlichen Angriff im Herzen Londons.
Die Sicherheitsbehörden in London haben den Täter des gestrigen Angriffs identifiziert. Demnach handelt es sich um Khalid Masood. Er war 52 Jahre alt und ist gebürtiger Brite. Ein britischer Journalist schrieb auf Twitter, dass er ein Konvertit ist.

Er wohnte zuletzt überwiegend in der Region West Midlands. Die Polizei erklärte, dass er unter mehreren Falschnamen agierte. Bis zu dem Attentat gab es keine Ermittlungen gegen ihn, so die Sicherheitsbehörden.

Zudem hätte es keine Informationen dafür gegeben, dass er einen terroristischen Anschlag vorbereitete. Er sei aber dennoch zuvor der Polizei bekannt gewesen, da er in mehreren Kriminalfällen involviert war. Den Sicherheitskräften zufolge gab es Ermittlungen gegen ihn unter anderem wegen schwerer Körperverletzung, Besitz offensiver Waffen und Landfriedensbuch. Wegen terroristischer Aktivitäten sei er aber nicht auffällig geworden.

Khalid Masood sei ein Englischlehrer und Konvertit gewesen, schrieb ein britischer Journalist auf Twitter. Er verwies auf eigene Quellen.

Masood sei verheiratet gewesen und habe drei Kinder. Zudem betrieb er in seiner Freizeit Bodybuilding.

Gestern war es zu einem tödlichen Angriff vor dem Parlamentsgelände in London gekommen. Dabei starben, einschließlich des Attentäters, vier Personen. Der Angreifer hatte zunächst mit seinem Auto Personen auf einer Brücke angefahren und danach einen Polizisten erstochen.