Terroralarm in Belgien: Sprengstoff-Experten kontrollieren nach vereiteltem Anschlag Fahrzeug

Terroralarm in Belgien: Sprengstoff-Experten kontrollieren nach vereiteltem Anschlag Fahrzeug
Symbolbild
Ein Fahrer hat in der belgischen Stadt Antwerpen versucht, mit hoher Geschwindigkeit in ein Einkaufszentrum zu fahren, berichtete die Nachrichtenagentur Sputnik. Die Polizei konnte jedoch den Anschlagsversuch verhindern und den mutmaßlichen Täter festnehmen. Die belgischen Behörden verlegten zusätzliche Sicherheitskräfte in die Gegend. Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr morgens.

Im Auto des mutmaßlichen Attentäters konnte die belgische Polizei Waffen und weitere verbotene Stoffe feststellen, berichteten regionale Medien. Dem Medienportal La Libre zufolge ist das Fahrzeug in Frankreich registriert. Der Fahrer sei auffällig geworden, nachdem er eine rote Ampel überfahren habe.

Eine Sprengstoff-Einheit der Polizei befindet sich zur Zeit am Ort des Zwischenfalls. Bei dem Fahrer handle sich um den französischen Staatsbürger mit nordafrikanischem Migrationshintergrund Mohamed R., berichtete die Zeitung De Standaard. Mohamed R. sei ein radikalisierter Islamisten.

Twitternutzer veröffentlichten erste Bilder vom Geschehen.

Der Anschlag erfolgt einen Tag nach dem tödlichen Angriff vor dem Parlamentsgelände in London. Dabei starben, einschließlich des Attentäters, vier Personen. Der Angreifer hatte zunächst mit seinem Auto Personen auf einer Brücke angefahren und danach einen Polizisten erstochen.

ForumVostok