IS bekennt sich zum Anschlag in London

IS bekennt sich zum Anschlag in London
Das Mediaportal "Amaq" der Terrormiliz IS hat sich zu dem gestrigen Anschlag in London bekannt. Bei dem Angriff starben einschließlich des Attentäters vier Personen. Heute gab die britische Ministerpräsidentin Theresa May bekannt, dass der Angreifer ein gebürtiger Brite war, der den dortigen Geheimdiensten bekannt war.

Der irakisch-kurdische Journalist Barzan Sadiq mahnt jedoch, dass Amaq nicht den Namen des Attentäters veröffentlichte. Auch die Londoner Polizei hatte dies bisher noch nicht getan. Es bestehe demnach die Möglichkeit, dass es sich um eine Falschmeldung handeln könnte.