Scotland Yard: Insgesamt acht Festnahmen im Kontext der Terrorattacke in London

Scotland Yard: Insgesamt acht Festnahmen im Kontext der Terrorattacke in London
Sieben Verdächtige sind bisher bei Razzien an sechs verschiedenen Orten festgenommen worden. Dies gab Mark Rowley, Chef der Anti-Terrorismus-Einheit von Scotland Yard, heute bekannt.

Die Razzien fanden über Nacht in Birmingham und weiteren Orten in ganz Großbritannien statt. Ebenso soll die Polizei ihre Suche im Umfeld des Parliament Square in Kürze abschließen.

„Wir haben sechs Adressen untersucht und insgesamt sieben Verhaftungen durchgeführt. Die Ermittlungen in Birmingham und anderen Teilen des Landes werden fortgesetzt“, so Mark Rowley, Chef der Anti-Terrorismus-Einheit von Scotland Yard, bei einer Pressekonferenz am heutigen Donnerstag vor dem Hauptquartier von Scotland Yard.

Nach der Pressekonferenz wurde die Zahl der Festnahme auf acht Personen aktualisiert: 

Was wir bisher wissen - Stand am 23. März um 9:30 Uhr:

  • Nach bisherigen Angaben tötete der Angreifer drei Personen. Dabei handelt es sich um einen 48-jährigen Polizisten und zwei Passanten zwischen 40 und 50 Jahren. Der Namen des Polizisten wurde mit Keith Palmer angegeben, er hinterlasse eine Ehefrau und Kind.
  • Der Attentäter selbst wurde von Zivilpolizisten mit drei Kugeln niedergestreckt und erlag auf dem Weg ins Krankenhaus seinen Verletzungen.
  • 29 Personen haben teilweise schwerste Verletzungen erlitten. Unter den Opfern befinden sich zwölf Britten, zwei Rumänen, vier Südkoreaner, zwei Griechen sowie Einzelpersonen aus Deutschland, Polen, China und den USA. 
  • Mittlerweile gibt es auch Videoaufzeichnungen von der Terrorattacke mit dem Hyundai-Geländewagen auf dem Bürgersteig der Westminster Brücke.

Weitere Informationen in Kürze.