NATO-Beitritt von Montenegro spaltet die Bevölkerung und führt zu Putschgerüchten

NATO-Beitritt von Montenegro spaltet die Bevölkerung und führt zu Putschgerüchten
Der Premierminister Montenegros Djukanovic and NATO-Generalsekretär Stoltenberg auf einer NATO-Tagung im Mai 2016 in Brüssel
Das Land soll schon bald vollwertiges Mitglied der westlichen Militärallianz werden. Dies führt zu einer tiefen Spaltung der Bevölkerung. Zwei prominenten Oppositionsführer und bekannten NATO-Gegnern wurde sogar die Immunität entzogen. Ihre NATO-Gegnerschaft war Grund genug, sie zu verdächtigen, einen Putsch gegen die Regierung zu planen, die bis zum Sommer 2017 Teil der NATO werden will.

Um die Spannungen zu lindern, hob der oberste Staatsanwalt Montenegros das Urteil auf, dass beiden Oppositionellen die Immunität entzogen hatte. Eine vom Centre for Democracy durchgeführte Umfrage zeigt, dass die Nation über die Beitrittsfrage tief gespalten ist.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung war davon die Rede, dass die Umfrage vom Centre for Democracy and Human Rights (CEDEM) und Human Rights Watch (HRW) durchgeführt wurde. Tatsächlich hatte nur CEDEM diese Umfrage durchgeführt.