Geste der Ergebenheit an die USA: Dänemark kauft 27 F-35 Kampfflugzeuge

Geste der Ergebenheit an die USA: Dänemark kauft 27 F-35 Kampfflugzeuge
Der dänische Premierminister Lars Lokke Rasmussen hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass sich Dänemark für den Kauf von 27 US-amerikanischen Kampfflugzeugen vom Typ F-35 entschieden hat. Nach jahrelangen Verhandlungen über die Sinnhaftigkeit der Anschaffung des umstrittenen Kampfjets wird der F-35 nun die veraltete Flotte ersetzen.

Bisher hieß es aus Kopenhagen, dass es den Erwerb von 27 F-35A Lightning II-Kampfjets empfiehlt. De facto hat sich die dänische Luftwaffe bereits für das Modell aus dem Hause Lockheed Martin entschieden. Die derzeit verwendeten Jets Dänemarks kommen ebenfalls von Lockheed. Sie machten in den letzten Jahren allerdings zunehmend Probleme.

© U.S. Aegis Ashore Missile Defense System Romania / Facebook

Zuletzt wurden im Rennen um die Auftragsvergabe die Konkurrenten von Boeing mit dem Modell F18 Super Hornet und das Konsortium des Eurofighters ausgestochen. Der Hersteller Saab aus Schweden trat zuvor freiwillig aus dem Auswahlverfahren aus. Zur Begründung gab der Rüstungskonzern mit einem Ausdruck des Protests an, dass der Rüstungsdeal aus machtpolitischen Gründen ohnehin an die USA gehen würde. Einen echten Wettbewerb habe es nicht gegeben.

In der Vergangenheit kam der F-35, der auch als „Joint Strike Fighter“ bezeichnet wird, immer wieder wegen zahlreicher Entwicklungsfehler und einer sich über einen langen Zeitraum hinziehenden Produktionsphase in die Kritik. Der US-Senator John McCain kommentierte am 27. April, dass die Arbeit von Lockheed Martin „ein Skandal und eine Tragödie unter dem Eindruck der enormen Kosten, der Auslieferzeit und Leistung“ des F-35 sei. Die Kosten für 2457 Kampfjets hätten sich fast verdoppelt. Trotz mangelnder Leistung sollen die F-35-Jets für über 400 Milliarden US-Dollar angeschafft werden, berichtete der US-Nachrichtensender CNN.

Der F-35 soll die F-16-Flotte des skandinavischen Landes bis 2024 vollständig ergänzen. Insgesamt hat das Land noch 30 Kampfflugzeuge vom Typ F-16 im Inventar. Das neue Kriegsgerät aus den USA will sich Kopenhagen bis 18,9 Milliarden Kronen kosten lassen. Pro Stück kosten die Mehrzweckkampfflugzeuge 700 Millionen Kronen.