Referendum über EU-Assoziierungsabkommen mit Ukraine: Über 60 Prozent der Niederländer sagen "Nee"

Auch der niederländische Premierminister Mark Rutte stimmt bei dem Referendum ab
Auch der niederländische Premierminister Mark Rutte stimmt bei dem Referendum ab
Am Anfang des Ukraine-Konfliktes standen die Pläne für ein EU-Assoziierungsabkommen mit dem osteuropäischen Staat. Nicht wenige Analysten sehen in der Einseitigkeit des Vertrags sogar den Grund für den Ausbruch des Krieges. Zu Beginn des Jahres wurde das Abkommen unterschrieben. Doch bevor es in Kraft tritt, mussten die Niederländer in einem Referendum ihre Zustimmung geben. Die sagten gestern zu über 60 Prozent "Nee".

RT-Reporter Peter Oliver hat sich auf den Straßen Den Haags umgehört und gefragt, was diese von der Ukraine-Politik der EU halten. RT-Analystin Tumelo Mothotoana gibt einen Überblick über die wirtschaftliche und politische Situation in der Ukraine.