Flüchtlingskrise: EU-Politiker kritisieren Geld-Forderungen der Türkei - "Geld besser einsetzen"

Flüchtlingskrise: EU-Politiker kritisieren Geld-Forderungen der Türkei - "Geld besser einsetzen"
Die Türkei spielt beim Migrantenzustrom nach Europa eine zentrale Rolle. Die EU hat Ankara für die "Eindämmung" drei Milliarden Euro versprochen. Nach den Gesprächen am Montag wird sie womöglich mehr zahlen müssen, eine Aussicht, über die wenige glücklich sind. Zahlreiche EU-Politiker glauben, das Geld könnte besser genutzt werden.