800 griechische Bauern stürmen Landwirtschaftsministerium in Athen - Polizei setzt Tränengas ein

800 griechische Bauern stürmen Landwirtschaftsministerium in Athen - Polizei setzt Tränengas ein
Die Polizei in Athen setzte Tränengas ein, um eine Versammlung von Landwirten zu zerstreuen, die gegen Sparmaßnahmen bei Renten protestierten und dabei das Landwirtschaftsministerium mit Steinen bewarfen und erstürmten. Eine größere Demonstration soll später am heutigen Freitag starten. Die Syriza-Regierung von Premierminister Alexis Tsipras plant, die Rentenbeiträge und Steuern zu erhöhen, um Griechenlands Haushaltsdefizit auszugleichen.

Bauern aus dem ganzen Land strömten in die Hauptstadt, um ihre Wut über die neuen Sparmaßnahmen zu äußern.

Autor: newsit

Etwa 800 Landwirte aus Kreta stießen mit der Polizei zusammen, die den Eingang zum Ministerium für Landwirtschaft bewacht. Sie zerschlugen Fenster mit Steinen, bevor die Polizei sie auseinandertrieb.

"Die Bauern versuchten, die Polizei vor Eingang des Ministeriums zu attackieren. Die Polizei hat Tränengas eingesetzt, um sie zu stoppen", sagte ein Polizeibeamter.

Autor: NewsIt

comments powered by HyperComments