Flüchtlingskrise: Griechenland fühlt sich von EU allein gelassen

Flüchtlingskrise: Griechenland fühlt sich von EU allein gelassen
Überfüllte Schlauchboote bringen die Flüchtlinge immer wieder in Gefahr
Abermals suchen die Innenminister der EU nach einer Lösung der Flüchtlingskrise. Besonders auf Griechenland, wo die meisten Flüchtlinge europäischen Boden erreichen, üben die übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union Druck aus. RT sprach mit Griechenlands stellvertretendem Außenminister Nikos Xydais. Dieser beklagt, es mangele an Unterstützung aus Brüssel.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen