Stimmungsumschwung in Schweden? Tödliche Messerattacke führt zu neuem Streit um Flüchtlingspolitik

Stimmungsumschwung in Schweden? Tödliche Messerattacke führt zu neuem Streit um Flüchtlingspolitik
In Schweden kam es im ersten Monat des Jahres zu weiteren, teils heftigen Fällen von Gewalt im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise. Ein junger Flüchtling wird beschuldigt, eine Angestellte in einer Unterkunft umgebracht zu haben. Für Empörung sorgte auch die Aufnahme einer Überwachungskamera, die die Attacken eines jungen Mannes auf eine Frau zeigt. Die schwedische Polizei spricht davon, angesicht der Migrationsströme zunehmend überfordert zu sein.

Gegenüber RT sagt der Journalist Slaman Shaheen, derlei Vorfälle spielen überall in Europa rechten Gruppierungen und Parteien in die Hände.