Niederländische Journalisten im "Dschungel von Calais" von Flüchtlingen attackiert

Niederländische Journalisten im "Dschungel von Calais" von Flüchtlingen attackiert
Zwei Journalisten aus den Niederlanden, die im Flüchtlingslage von Calais eine Dokumentation drehen wollten, wurden dort von Flüchtlingen attackiert. Der Angriff wurde auf Video festgehalten. Die Situation konnte jedoch schließlich geklärt werden, indem andere Flüchtlinge den Filmemachern zu Hilfe kamen.

Der Fotograf Teun Voeten betont, dass es falsch wäre alle Flüchtlinge über einen Kamm zu scheren. Er warnt aber auch vor dem Anwachsen von Slums und gewalttätigen Parallelgesellschaften an den Rändern von Europas Städten.