icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Merkel: "Der islamistische Terror ist unser gemeinsamer Feind"

Merkel: "Der islamistische Terror ist unser gemeinsamer Feind"
Merkel: "Der islamistische Terror ist unser gemeinsamer Feind".
Nach dem Terroranschlag in Wien am Montagabend, dem vier Menschen zum Opfer gefallen sind, hat die deutsche Bundeskanzlerin Österreich die Solidarität Deutschlands zugesichert. Der islamistische Terror sei der gemeinsame Feind beider Länder, so Merkel.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Österreich nach dem Terroranschlag von Wien in ungewohnt deutlichen Worten die Solidarität Deutschlands bekundet. Merkel erklärte laut einer Mitteilung des Regierungssprechers Steffen Seibert auf Twitter:

Der islamistische Terror ist unser gemeinsamer Feind. Der Kampf gegen diese Mörder und ihre Anstifter ist unser gemeinsamer Kampf. Wir Deutsche stehen in Anteilnahme und Solidarität an der Seite unserer österreichischen Freunde.

Sie sei "in diesen schrecklichen Stunden" in Gedanken bei den Wienern und den Sicherheitskräften, so Merkel. Ihr Mitgefühl gelte den Angehörigen der Opfer, den Verletzten wünsche sie vollständige Genesung.

Bundesaußenminister Heiko Maas schrieb auf Twitter:

Erschreckende Meldungen erreichen uns aus Wien. Auch wenn das Ausmaß des Terrors noch nicht absehbar ist: Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und Opfern in diesen schweren Stunden. Wir dürfen nicht dem Hass weichen, der unsere Gesellschaften spalten soll.

Bei der Terrorattacke in Wien am Montagabend kamen vier Passanten und ein Attentäter ums Leben. 17 Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Mehr zum Thema - Terror in Wien: Zahl der Opfer erhöht sich auf vier – Angeschossener Polizist außer Lebensgefahr

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen