icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Proteste gegen Macron eskalieren in Beirut

Proteste gegen Macron eskalieren in Beirut
Proteste gegen die Politik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, Beirut, Libanon, 30. Oktober 2020
Bei Protesten gegen Frankreichs Haltung im Streit um die Mohammed-Karikaturen ist es im Libanon zu Zusammenstößen mit Sicherheitskräften gekommen. Hunderte Demonstranten zogen nach den Freitagsgebeten in der Hauptstadt Beirut auf die Straße, wie Augenzeugen berichteten.

Sicherheitskräfte sperrten den Weg zur französischen Botschaft ab. Einige der Demonstranten hätten Flaschen und Steine auf die Polizei geworfen. Diese setzte Tränengas sein.

Lokalen Medien zufolge waren Demonstranten mit Bussen aus anderen Gebieten des Landes nach Beirut gebracht worden. Einige trugen Plakate mit der Aufschrift der im Libanon weitgehend unbekannten islamistischen Bewegung Hizb ut-Tahrir (Partei der Befreiung).

Als frühere Kolonialmacht hat Frankreich noch immer enge Beziehungen zum Libanon. Der französische Staatschef Emmanuel Macron hatte das Land nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut zweimal besucht und unter anderem den Reformdruck auf die Regierung erhöht.

(dpa) 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen