icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Opposition in Weißrussland: Angela Merkel will Swetlana Tichanowskaja treffen

Opposition in Weißrussland: Angela Merkel will Swetlana Tichanowskaja treffen
Opposition in Weißrussland: Angela Merkel will Swetlana Tichanowskaja treffen
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angekündigt, sich mit der weißrussischen Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja treffen zu wollen. In einer Rede im Bundestag bewunderte die Bundeskanzlerin "den Mut der Frauen, der auf den Straßen gezeigt wird".

In ihrer Rede verurteilte Angela Merkel die Gewalt gegen Oppositionelle in Weißrussland und kündigte an, sich mit der weißrussischen Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja treffen zu wollen. "Wenn man den Mut der Frauen sieht, der dort auf den Straßen gezeigt wird, für ein freiheitliches, von Korruption freies Leben, dann kann ich nur sagen: Ich bewundere das." Es wird erwartet, dass Tichanowskaja Anfang nächster Woche nach Deutschland kommt.

Am Dienstag traf sich Tichanowskaja mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Er war der erste Staatschef aus einem großen westeuropäischen Land, der die weißrussische Oppositionsführerin persönlich empfing.

Das Treffen war dem Thema der Verhandlungen zur Durchführung der Neuwahlen in Weißrussland unter der Vermittlung Frankreichs und anderer Staaten gewidmet, teilte am Dienstag Tichanowskajas Pressestelle mit. Zudem habe Macron einem Medienbericht zufolge versprochen, alles zu tun, um bei den Verhandlungen zur Lösung der politischen Krise in Weißrussland zu helfen.

Mehr zum ThemaWeißrussland: EU verurteilt Amtseinführung Lukaschenkos

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen