icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Angeblich wegen Tiergarten-Mord: Slowakei weist drei russische Diplomaten aus

Angeblich wegen Tiergarten-Mord: Slowakei weist drei russische Diplomaten aus
Angeblich wegen Tiergarten-Mord: Slowakei weist drei russische Diplomaten aus (Symbolbild)
Die Slowakei weist drei Mitarbeiter der russischen Botschaft in Bratislava aus. Diese wurden zu Personae non gratae erklärt, teilte das slowakische Außenministerium am Montag mit. Lokalen Medien zufolge soll die Ausweisung mit dem Tiergarten-Mord zusammenhängen.

"Nach Informationen der slowakischen Geheimdienste standen ihre Aktivitäten im Widerspruch zum Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen", zitierte Reuters einen Sprecher des Ministeriums. Medienberichten zufolge wurden die Diplomaten am 6. August zu Personae non gratae erklärt.

Das russische Außenministerium gab am Montag bekannt, Moskau werde auf die Ausweisung russischer Diplomaten aus der Slowakei in entsprechender Form reagieren, berichtete die RIA Nowosti. Das Ministerium kündigte "Gegenmaßnahmen" an.

Dem slowakischen Nachrichtenportal Aktuality zufolge werden die Mitarbeiter der Botschaft der Zusammenarbeit mit russischen Geheimdiensten verdächtigt. Nach Angaben des Portals steht die Ausweisung der Diplomaten aus Bratislava im Zusammenhang mit dem Mord am Georgier tschetschenischer Herkunft Selimchan Changoschwili im Kleinen Tiergarten in Berlin-Moabit im August 2019. Ein dringend tatverdächtiger Russe wurde noch am selben Tag gefasst. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe erhob am 18. Juni eine Anklage gegen den Mann. Die oberste deutsche Anklagebehörde ging dabei von einem Auftragsmord der russischen Regierung aus. Russlands Regierung bestritt stets jede Beteiligung an der Tötung des tschetschenischstämmigen Georgiers.

Mehr zum ThemaRusslands Botschafter zu Tiergarten-Mord: Anschuldigungen nach wie vor nicht durch Fakten bekräftigt

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen