icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Außenminister Maas reist erstmals seit Beginn der Corona-Krise nach Russland

Außenminister Maas reist erstmals seit Beginn der Corona-Krise nach Russland
Bundesaußenminister Heiko Maas reist nächste Woche nach Moskau und Sankt Petersburg. (Archivbild)
Erstmals seit Beginn der Corona-Krise reist Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu Gesprächen mit seinem russischen Kollegen Sergei Lawrow nach Russland. Nach dem Treffen in Moskau am 11. August wird Maas nach Sankt Petersburg weiterfliegen.

Das russische Außenministerium in Moskau bestätigte den eintägigen Besuch. Dieser findet am Vorabend des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Moskauer Vertrags vom 12. August 1970 zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik Deutschland statt. 

Es ist eine der wenigen Auslandsreisen von Maas außerhalb der EU seit Beginn der COVID-19-Pandemie. Russland hatte im März seine Grenzen geschlossen. Wann diese wieder geöffnet werden, ist bislang unklar.

Bei dem Treffen mit Lawrow dürfte neben den Konflikten in Libyen, Syrien und der Ostukraine auch der mutmaßliche Auftragsmord an einem Georgier in Berlin vor einem Jahr zur Sprache kommen. Darüber hinaus sollen die beiden die diplomatische Lösung des iranischen Atomproblems sowie Fragen zur strategischen Stabilität und der globalen Sicherheit erörtern, berichtet die russische Agentur Interfax.

In Sankt Petersburg soll zudem das Gedenken an die Opfer der Leningrader Blockade im Zweiten Weltkrieg im Mittelpunkt stehen. Damals starb mehr als eine Million Menschen, als die Wehrmacht die Stadt aushungern ließ. Maas wird sich mit Alexander Beglow, dem Gouverneur der Stadt, treffen und mit Blockade-Überlebenden per Videokonferenz sprechen.

Mehr zum ThemaZunächst kostenlos und freiwillig: Tests für Reiserückkehrer an deutschen Flughäfen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen