icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Nationalismus-Vorwürfe gegen albanischstämmige Sängerin Dua Lipa nach Tweet mit "Großalbanien"-Fahne

Nationalismus-Vorwürfe gegen albanischstämmige Sängerin Dua Lipa nach Tweet mit "Großalbanien"-Fahne
Nationalismus-Vorwürfe gegen albanischstämmige Sängerin Dua Lipa nach Tweet mit "Großalbanien"-Fahne
Der britische Popstar Dua Lipa hat mit einer umstrittenen politischen Botschaft auf sozialen Netzwerken für Aufruhr gesorgt. Auf ihrem Twitter-Account postete die Sängerin eine sogenannte "Großalbanien"-Flagge – das Symbol, das üblicherweise von Albanien-Nationalisten verwendet wird.

Die Sängerin, die normalerweise mit ihren Pop-Hits Schlagzeilen macht und dabei Streaming-Rekorde bricht, steht nun aus ganz anderen Gründen im Zentrum der Aufmerksamkeit. In einem am Sonntag veröffentlichten Tweet verteidigte Lipa, deren Eltern aus der westbalkanischen Republik Kosovo stammen, die "einheimische und nicht die migrantische" Herkunft der Albaner. Ihrem Tweet war das Foto einer großalbanische Karte beigefügt, auf der Teile von Griechenland, Mazedonien, Montenegro sowie Serbien und dem abtrünnigen Kosovo eingezeichnet sind. Unter dem Kartenumriss steht in großen Lettern das Wort "autochthonous". Sie schreibt dazu, dies sei das Adjektiv für den Bewohner eines Ortes, der "eher einheimisch als von Migranten oder Kolonisten abstammend" ist. 

Die gleiche Fahne sorgte 2014 beim Fußballländerspiel zwischen Serbien und Albanien in Belgrad für einen internationalen Skandal. Das Spiel wurde damals unterbrochen, als eine Drohne mit einer großalbanischen Fahne über das Spielfeld schwebte, und musste nach aufkommenden Krawallen sogar abgebrochen werden.

Die Karte veranschaulicht bekanntlich die nationalistische Idee von "Großalbanien" – ein historisches Konzept, das sich für die Vereinigung aller Balkanländer mit einer überwiegend ethnisch albanischen Bevölkerung einsetzt. In diesem Zusammenhang sahen viele Nutzer Lipas Tweet als Befürwortung für eine Expansion Albaniens auf dem Balkan. Der serbisch-kanadische Filmemacher Boris Malagurski kritisierte die Künstlerin wegen der "Unterstützung eines extrem nationalistischen und expansionistischen Projekts Großalbaniens". Andere warfen Lipa sogar vor, "Sympathie gegenüber dem Faschismus zu zeigen", da ein erweitertes Albanien nur zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges als ein Vasallenstaat der Achsenmächte existiert habe.

Auch Popmusik-Fans griffen die umstrittene Westbalkan-Debatte auf und prangerten den Popstar auf Twitter massiv als Faschistin an. Einige Nutzer verbreiteten den #cancelDuaLipa-Hashtag, indem sie ihn unter ihre kritischen Beiträge über Lipas Aktion setzten. Andere wiederum verteidigten die Sängerin und schrieben, dass ihre Botschaft nur falsch interpretiert werde. 

Mehr zum Thema"Doppeladler" der Schweizer Kicker: Gefährliches Spiel mit ultranationalistischem Symbol ohne Folgen

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen