icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Corona-Proteste: Fahrradkorso in Ljubljana und "Karawane für Spanien und seine Freiheit " in Madrid

Corona-Proteste: Fahrradkorso in Ljubljana und "Karawane für Spanien und seine Freiheit " in Madrid
Proteste gegen die Corona-Maßnahmen der Regierungen am Freitag in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana (links) und am Samstag in der spanischen Hauptstadt Madrid (rechts)
Zu den unter Hygieneauflagen genehmigten Protesten in Deutschland versammelten sich bei regnerischem Wetter nur wenige Teilnehmer. Dafür kam es in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana und in der spanischen Hauptstadt Madrid zu größeren Protesten gegen die Corona-Maßnahmen der Regierungen.
Polizeibeamte führen einen Teilnehmer der heutigen Proteste im Berliner Tiergarten ab – 23. Mai 2020

Tausende Demonstranten marschierten und radelten durch die slowenische Hauptstadt Ljubljana, um am Freitag gegen die Regierung wegen der während der Corona-Krise verhängten Restriktionen zu demonstrieren.

Die Teilnehmer warfen der Regierung vor, während der Corona-Krise ihre Macht zu missbrauchen, Umweltgruppen zu unterdrücken und die Medien zu behindern.

Rund 6.000 Menschen versammelten sich am Samstag im Zentrum der spanischen Hauptstadt Madrid, um gegen den Umgang der spanischen Regierung mit der Corona-Krise zu protestieren.

Die Demonstration wurde von der rechtsextremen Partei VOX unter dem Namen "Karawane für Spanien und seine Freiheit" ausgerufen. Fahrzeuge der Demonstranten blockierten sowohl alle Straßen, die für die Demonstration zugelassen waren, als auch einige der umliegenden Straßen.

Viele der Teilnehmer schwenkten spanische Flaggen (darunter mindestens eine Flagge aus der Zeit der Franco-Diktatur) und forderten lautstark den Rücktritt des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez.

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Corona-Pandemie
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen