icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Studie: Homeoffice inmitten der COVID-19-Krise zeigt Klassenspaltung Großbritanniens

Studie: Homeoffice inmitten der COVID-19-Krise zeigt Klassenspaltung Großbritanniens
Fast zwei Drittel der britischen Arbeiterhaushalte sind während der Corona-Ausgangssperre nicht in der Lage, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen. In der Mittelschicht sind es jedoch weniger als 30 Prozent, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Neue Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die COVID-19-Krise die Klassenspaltung in Großbritannien aufdeckt, da fast zwei Drittel der britischen Arbeiterhaushalte nicht in der Lage sind, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen, im Vergleich zu weniger als 30 Prozent in der Mittelschicht.

(Symbolbild). Der Arbeitsplatz als Horrorfilm – unter ständiger Beobachtung.

Die am Mittwoch vom Datenanalyseunternehmen YouGov veröffentlichte Studie konzentriert sich darauf, wie sich die von der britischen Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus-Ausbruchs ergriffenen Sperrmaßnahmen auf das Arbeitsleben der Briten auswirken. Die Daten wurden zwischen dem 8. und 11. Mai erhoben, kurz vor der offiziellen Lockerung der sozialen Distanzierungsmaßnahmen.

Die Regierung von Premierminister Boris Johnson weist die Bürger zwar nach wie vor an, nach Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten. Doch die von YouGov veröffentlichten Zahlen zeigen, dass ein beträchtlicher Teil der Briten – rund 40 Prozent – nicht in der Lage ist, seine Arbeit von zu Hause aus fortzuführen.

Eine der gravierendsten Erkenntnisse aus den YouGov-Daten ist, dass 65 Prozent der Haushalte der Arbeiterklasse überhaupt nicht von zu Hause aus arbeiten, verglichen mit 29 Prozent der Haushalte der Mittelschicht.

Die YouGov-Studie wurde veröffentlicht, nachdem Anfang Mai eine Untersuchung der britischen Statistikbehörde durchgeführt wurde, die zeigte, dass in den am stärksten benachteiligten Gebieten Englands und Wales 55,1 testpositive Todesfälle pro 100.000 Menschen zu verzeichnen sind, verglichen mit 25,3 in wohlhabenderen Gebieten.

Darüber hinaus verlor laut der Untersuchung einer von 20 Briten seinen Arbeitsplatz, was etwa acht Prozent der britischen Erwerbstätigen entspricht.

Mehr zum Thema - Gibt es ein Recht auf Homeoffice?

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen