icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iranischer Präsident erklärt Pentagon und US-Armee zu Terrororganisation

Iranischer Präsident erklärt Pentagon und US-Armee zu Terrororganisation
Der iranische Präsident Hassan Rohani in New York, USA, 26. September 2013
Das iranische Parlament hatte eine Resolution verabschiedet, die US-Armee und Pentagon als terroristische Organisationen einstuft. Der iranische Präsident ordnete nun die Umsetzung der Resolution an. Diese war eine Reaktion auf die Ermodrung von General Soleimani.

Die USA hatten den iranischen General Qassem Soleimani und seine Gefolgsleute am 3. Januar unweit des internationalen Flughafens im irakischen Bagdad gezielt mittels einer Drohne getötet. In einer offenen Sitzung des iranischen Parlaments wurde als Reaktion darauf am vergangenen Dienstag in einem Dringlichkeitsantrag entschieden, das Pentagon und die US-Armee auf die Schwarze Liste zu setzen.

Am Montag unterzeichnete der iranische Präsident Hassan Rohani die Resolution und forderte deren schnelle Umsetzung.

US-Soldaten und ein Einwohner während einer Patrouille im irakischen Kerbala, Juli 2010

Die Ermordung Soleimanis hatte US-Präsident Donald Trump angeordnet und umging dabei den Kongress. Das irakische Parlament entschied daraufhin, ausländische Truppen müssten das Land verlassen. Der Iran hatte mit Angriffen auf von den USA genutzte Militärbasen im Irak reagiert. Getötet wurde dabei niemand.

Die Ursache für die derzeitigen Spannungen in der Region sieht das geistige Oberhaupt des Iran Ajatollah Ali Chamenei in den "korrupten Handlungen" der USA. Der einzige Weg, diesen entgegenzutreten, sei eine "interregionale Zusammenarbeit".

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen