icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Lage in Nordsyrien droht nach türkischer Invasion völlig zu eskalieren (Video)

Lage in Nordsyrien droht nach türkischer Invasion völlig zu eskalieren (Video)
Ein türkischer Militärkonvoi auf dem Weg nach Syrien (Kilis, 9. Oktober 2019)
Im Zuge der "Operation Quelle des Friedens" hat die Türkei bereits über 200 Angriffe auf Nordsyrien durchgeführt. Diese richten sich gegen die dortigen kurdischen Kräfte, die mit den USA im Kampf gegen den IS verbündet sind. Ankara betrachtet die Kurden als Terroristen.

Der kürzlich erfolgte Abzug der US-Truppen aus der Grenzregion hatte die Offensive erst ermöglicht, die von der Türkei offiziell damit begründet wird, ein sicheres Gebiet in Nordsyrien zu schaffen, in das syrische Flüchtlinge wieder zurückkehren können.

Mehr zum Thema - US-Truppenabzug aus Nordsyrien – Kurdische Führung erwägt Zusammenarbeit mit Damaskus und Moskau 

Zuvor fungierten die USA als Puffer zwischen ihren verfeindeten Alliierten. Der Kritik, die kurdischen Verbündeten fallen gelassen zu haben, entgegnete US-Präsident Donald Trump derweil mit einer bizarr anmutenden Erklärung.

Folge uns aufRT
RT
Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen