icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iran soll US-Drohnen über Syrien unter Kontrolle gebracht haben - Videomaterial veröffentlicht

Iran soll US-Drohnen über Syrien unter Kontrolle gebracht haben - Videomaterial veröffentlicht
Screenshot vom Drohnen-Video, veröffentlicht von FARS NEWS.
Ein hochrangiger iranischer Kommandant behauptet, dass es seinem Land gelungen ist, die Kontrolle über mehrere US-Drohnen zu übernehmen. Als Beweis dafür hat Teheran einige Videoaufnahmen veröffentlicht, die anscheinend von den Kameras der Drohnen stammen.

"Sieben bis acht Drohnen, die ständige Flüge über Syrien und den Irak durchführten, wurden unter unsere Kontrolle gebracht. Die von ihnen gelieferten Informationen wurden von uns überwacht, und wir konnten so diese Geheimdaten aus erster Hand erhalten", zitierte die iranische Fars-Nachrichtenagentur den Brigadier-General Amir Ali Hadschizadeh.

Der General leitet die Luftwaffe der Islamischen Revolutionsgarde, eine einflussreiche paramilitärische Organisation des Irans, die Großayatollah Ali Chamanei untersteht. Fars News veröffentlichte ein Video mit der Anmerkung, dass es "einen der vielen Beweise zur Unterstützung der Bemerkungen von General Hadschizadeh" enthalte.

Das dreiminütige Video zeigt Aufnahmen über Syrien, die offenbar bei verschiedenen Gelegenheiten von US-Drohnen aufgenommen wurden. Die Hälfte des Videos scheint einen einzigen Vorfall zu zeigen, bei dem eine bewaffnete MQ-9 Reaper-Drohne abstürzt, nachdem die Kontrollstation die Gewalt über das Flugobjekt verloren hat. Die Drohne wurde im Anschluss am Boden durch einen Luftangriff komplett zerstört. Damit sollte offenbar verhindert werden, dass russische, syrische oder iranische Kräfte das System bergen können.

Der Vorfall, der die Zerstörung der MQ-9 Reaper-Drohne zeigt, könnte sich im Jahr 2016 in Syrien ereignet haben. Die US-Luftwaffe berichtete seinerzeit, dass sie eine ihrer Angriffsdrohnen zerstört hat, nachdem sie aufgrund einer nicht offenbarten Ursache abgestürzt war.

Auf Anfrage von RT kommentierte die Pentagon-Sprecherin Rebecca Rebarich die iranischen Behauptungen kurz und knapp:

Wir kennen den Bericht und haben nichts weiter hinzuzufügen.

Mehr zum Thema - Trump bricht sein Versprechen: USA lassen 200 Soldaten in Syrien für "unbestimmten Zeitraum"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen