icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Saudischer Öl-Produzent will Erdgasvorkommen in den USA erwerben

Saudischer Öl-Produzent will Erdgasvorkommen in den USA erwerben
Amin Nasser, Dhahran, Saudi-Arabien, 13. Dezember 2017
Der saudische Öl-Produzent Aramco will global expandieren und Milliarden in den USA investieren. Der Energiemix soll künftig diversifiziert werden. Der Hauptgeschäftsführer des Unternehmens sprach in Davos vom "Appetit auf zusätzliche Investitionen in den USA".

Aramco, saudischer Öl-Produzent, will in den kommenden Jahren Inventionen in Höhe von 150 Milliarden US-Dollar tätigen, um die Produktion zu steigern und zu einem weltweit wichtigen Gasexporteur zu werden.

Der russische Präsident Wladimir Putin mit dem Kronprinzen und Verteidigungsminister Saudi-Arabiens Mohammad bin Salman Al-Saud, 1. Dezember 2018.

Für die Firma ist das Eindringen in den US-amerikanischen Gas- und Petrochemiesektor "sehr lukrativ", nämlich aufgrund der großen Verfügbarkeit von Ethanressourcen. Saudi-Arabien will seinen Energiemix diversifizieren und den Anteil seiner Gaskapazitäten im kommenden Jahrzehnt von 50 auf 70 Prozent erhöhen.

Der Hauptgeschäftsführer von Aramco, Amin Nasser, sagte gegenüber Reuters beim Weltwirtschaftsforums in Davos: 

Wir haben uns bereit erklärt, zusätzliche 10 Milliarden Dollar in den Raffineriekomplex von Motiva einzubringen. (...) Wir haben Appetit auf zusätzliche Investitionen in den Vereinigten Staaten. Das internationale Gas-Team von Aramco erhielt eine 'offene Plattform', um Gasakquisitionen entlang der gesamten Lieferkette zu untersuchen. Sie haben beträchtliche finanzielle 'Feuerkraft' erhalten - in Milliardenhöhe. 

Bei Gas, so Nasser, werde Aramco zum "wichtigsten Global Player" aufsteigen. Bislang wird ein Großteil der Gas-Produktion Aramcos in Saudi-Arabien verwendet. Im kommenden Jahrzehnt ist eine Produktionssteigerung geplant. Nach den Plänen des Unternehmens würden dann 23 Milliarden Kubikfuß pro Tag produziert werden. Derzeit sind es 14 Milliarden Kubikfuß.

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen