icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Syrien: Israelisches Kampfflugzeug feuert auf "Terror-Agenten"

Syrien: Israelisches Kampfflugzeug feuert auf "Terror-Agenten"
Symbolbild: Israelisches Kampfflugzeug, November 2017.
Laut den IDF nahm ein israelisches Kampfflugzeug im Süden der Golanhöhen auf syrischer Seite "Terror-Agenten" unter Beschuss. Auf den Golanhöhen gilt weiterhin erhöhte Alarmbereitschaft wegen Angriffsgefahr. Iranische Einheiten haben sich weiter zurückgezogen.

Die IDF bezeichneten das Angriffsziel, das sie in der letzten Nacht auf syrischem Gebiet in den südlichen Golanhöhen beschossen, als "Terror-Agenten". Am nächsten Morgen beschlagnahmte die Armee Schusswaffen und mit Sprengstoff manipulierte Gürtel. Sieben Terroristen sollen so getötet worden sein, berichteten die lokalen Medien unter Berufung auf die IDF.

Symbolbild

Letzte Woche feuerten israelische Einheiten zwei Patriot-Raketen auf einen syrischen Jet, von dem es hieß, er habe den israelischen Luftraum verletzt. Die syrische Regierung verneinte dies. Denn Grund des Fluges, der sich nur über syrischem Gebiet ereignete, waren Anti-Terror-Operationen in der Gegend. Am Tag danach folgten Luft- und Artillerieangriffe in der südwestlichen Provinz Quneitra durch die Israelis. Die IDF gaben bekannt, sie hätten die Militanten ins Visier genommen, die in der Nacht zuvor zwei Raketen über die Golanhöhen schossen.

Iranische Einheiten hätten sich auf eine Entfernung von 85 Kilometern zu den von Israel besetzten Golanhöhen zurückgezogen, so die Nachrichtenagentur TASS. Für Israel ist dies nicht genug: Tel Aviv fordert den vollständigen Abzug iranischer Einheiten.

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen