Russlands Außenminister: USA untergraben Lösung von Israel-Palästina-Konflikt

Russlands Außenminister: USA untergraben Lösung von Israel-Palästina-Konflikt
Der US-Außenminister habe einen Plan zur Lösung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern, der mit einem einzigen „Deal des Jahrhunderts“ umgesetzt werden soll, umschreibt Russlands Außenminister. Laut Lawrow haben sich die USA mit der Botschaftsverlegung „in den Fuß geschossen“.

„Rex Tillerson deutete mir an, dass die Vereinigten Staaten von Amerika erwarten, dass sie einen ‚Deal des Jahrhunderts‘ aushandeln werden, der das palästinensisch-israelische Problem auf einen Schlag lösen würde", sagte Sergei Lawrow. „Wir wollen sicher verstehen, wie sie das sehen."

Lawrow, der vor Journalisten in Wien sprach, sagte, die Trump-Regierung hat sich mit der Entscheidung in den Fuß geschossen und damit ihre eigene Nahost-Strategie untergraben. „Sie sagten vorher, lasst uns die Beziehungen zwischen Washington und der arabischen Welt normalisieren. Sobald das getan wird, kann die palästinensische Frage gelöst werden“, sagte der russische Chefdiplomat. „Mit der Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, untergräbt die Trump-Regierung ihre Bemühungen, die Beziehungen zu den Arabern zu normalisieren.“

Die Äußerungen des russischen Außenministers folgten der Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und damit die Feindseligkeit zwischen Israelis und Palästinensern wieder zu entfachen.

Israel besetzte den östlichen Teil von Jerusalem, der von allen drei Weltreligionen als heilig angesehen wird, während des arabisch-israelischen Krieges von 1967 zusammen mit großen Teilen der Palästinenser-Gebiete. Die Besetzung wurde von keinem Land als legitim anerkannt. Abgesehen von den USA hat bisher kein anderes Land Israels Anspruch anerkannt, dass Jerusalem die Hauptstadt des Judenstaates ist.

Lawrow schloss sich einem internationalen Chor der Kritik über die Botschaftsverlegung der USA an. „Tatsache ist, dass die Erklärung [der Anerkennung] gegen alle früheren Abkommen verstößt“, sagte er und fügte hinzu, dass sie die internationale Gemeinschaft in zwei „sehr, sehr ungleiche Teile“ teilt. Israel ist die einzige Nation, die den Schritt der USA offen befürwortet. US-Verbündete wie Kanada sahen davon ab, die USA zu sehr zu kritisieren.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen