Saudi-geführte Angriffe auf Verteidigungsministerium in jemenitischer Hauptstadt

Saudi-geführte Angriffe auf Verteidigungsministerium in jemenitischer Hauptstadt
Erst am vergangenen Samstag gab es einen fatalen saudischen Luftangriff im Yemen.
Flugzeuge der von Saudi-Arabien geführten Koalition haben das Verteidigungsministerium in der Hauptstadt Sanaa angegriffen, wie ein RT-Arabisch- Korrespondent berichtet.

Mindestens zwei Luftangriffe auf das Verteidigungsministerium führte die von Saudi-Arabien geführte Koalition am späten Freitag auf die von den Rebellen kontrollierten Gebiete der jemenitischen Hauptstadt durch, berichtete AFP unter Berufung auf Augenzeugen. Nach den Angriffen seien demnach Koalitionsflugzeuge weitere über die jemenitische Hauptstadt Sanaa geflogen.

In Social-Media hieß es, dass die Angriffe Todesopfer gefordert hat, darunter Frauen und Kinder, das konnte bisher jedoch nicht unabhängig verifiziert werden.

Dies ist der zweite Angriff innerhalb weniger als einer Woche von Riad. Am vergangenen Samstag das Gebäude des Verteidigungsministeriums in der jemenitischen Hauptstadt an, nachdem Saudi-Arabiens Luftverteidigung eine ballistische Rakete abgefangen hatte, die vom Jemen auf den König Khalid-Flughafen in Riad abgefeuert wurde. Am Freitag sagte ein US-Luftwaffe Kommandant, dass die ballistische Rakete wahrscheinlich vom Iran geliefert wurde und "iranische Markierungen" trug. Während Teheran klar bestritten hat, beteiligt gewesen zu sein, hält Saudi-Arabien den Iran weiterhin verantwortlich für den Angriff.

Mehr lesen:  Jemen: Saudischer Luftangriff auf Markt in Saada tötet 26 Menschen