Internetversand Amazon will Lieferanten Zugang zu Häusern seiner Premium-Kunden verschaffen

Internetversand Amazon will Lieferanten Zugang zu Häusern seiner Premium-Kunden verschaffen
Internetversand Amazon will Lieferanten Zugang zu Häusern seiner Premium-Kunden verschaffen (Symbolbild)
Der US-amerikanische Online-Versandhändler Amazon will ab 8. November einen neuen Service für seine Premium-Kunden lancieren. Der neue Kundendienst "Amazon Key" besteht darin, den Lieferanten ins Haus des Adressaten zu lassen und dabei sicherzustellen, dass die Hausbesitzer mit keinen schlimmen Folgen konfrontiert werden.

Ein Premium-Kunde, der einen solchen Service interessant findet, soll ein Set für 250 US-Dollar kaufen, zu dem eine von Amazon jüngst entwickelte Überwachungskamera und ein sogenanntes "Smart lock", also ein intelligentes Schließsystem, gehören. Die Kamera lässt sich unter anderem mit anderen Geräten, die mit der Alexa-Sprachfernbedienung ausgestatteten sind, verbinden. Wenn man eine Lieferung erwartet, kann man den Lieferanten über sein eigenes Handy kontrollieren und den ganzen Prozess überwachen. Dabei beharre der Internetversand Amazon darauf, dass der Lieferant keinen Schlüssel und keinen Zugriffscode bekommen würde. Nur wenn das System die Anschrift und die Lieferungszeit verifiziert, könne der Lieferant die Tür des Hauses öffnen. 

Mehr lesen - Amazon liefert US-amerikanischem Ehepaar 29 Kilo Marihuana