"Assads wichtigster General": Issam Zahreddine in Ost-Syrien getötet

"Assads wichtigster General": Issam Zahreddine in Ost-Syrien getötet
Bildquelle: Twitter
Der syrische Brigadegeneral im Dienste der Republikanischen Garde, Issam Zahreddine, der über Jahre der Einkesselung durch den "Islamischen Staat" in der Provinzhauptstadt Deir ez-Zor standhielt, soll syrischen Quellen zufolge durch eine Landmine in der Nähe der Ortschaft Hijat Saqr getötet worden sein.

Das Hisbollah-nahe Nachrichtenportal al-Masdar berichtet, dass der Angriff gegen den Konvoi des Generals vom "Islamischen Staat" ausgeführt wurde.

Einer militärischen Quelle zufolge führte General Zahreddine eine Sonderoperation auf der Saqr-Insel in Deir ez-Zor durch, als sein Fahrzeug von der Landmine getroffen wurde.

General Zahreddine war der Kommandeur der 104. Luftlandebrigade der republikanischen Garde, die als Eliteeinheit im Kampfverband des syrischen Präsidenten gilt. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen