US-amerikanische Spezialeinheiten & SDF bewegen sich unbehelligt auf Gebiet vom „Islamischen Staat“

US-amerikanische Spezialeinheiten &  SDF bewegen sich unbehelligt auf Gebiet vom „Islamischen Staat“
Das russische Verteidigungsministerium hat Luftbilder veröffentlicht, die Kriegsgüter von US-amerikanischen Spezialeinheiten nördlich der Stadt Deir er-Zor zeigen, wo ISIS-Kämpfer stationiert sind.

Spezialeinheiten der US-Armee ermöglichen den sogenannten „Demokratischen Kräfte Syriens“, die von der kurdischen YPG-Miliz angeführten werden, einen freien Durchgang in einem Gebiet, das noch von der Terrormiliz „Islamischer Staat“ kontrolliert wird, schreibt das Ministerium in einer Erklärung.

„Ohne Widerstand vom ‚Islamischen Staat‘ bewegen sich die SDF-Truppen entlang des linken Euphratufers in Richtung der Stadt Deir ez-Zor“, hinterfragt Moskau.

„Trotz der Tatsache, dass die US-Streitkräfte ihr Positionen dort einrichteten, wo derzeit IS-Kräfte stationiert sind, gibt es noch nicht einmal Anzeichen für die Organisation eines militärischen Außenpostens“, sagte das russische Verteidigungsministerium. Das könnte darauf hindeuten, dass sich das US-Militär in dem von den Terroristen besetzten Gebiet „absolut sicher fühlt“.

Alle Bilder wurden vom 8. bis 12. September aufgenommen. Die Fotos zeigen mehrere Cougar und Hummer Infanterie-Panzerfahrzeuge, die zu US-amerikanischen Spezialkräften gehören, geht aus den Erkenntnissen des russischen Verteidigungsministeriums hervor.